Als Kunde einloggen

Bitte wählen Sie ein Kundenkonto für Ihren Einkauf
Tausend Bäume für den Klimaschutz – Alexander Bürkle übernimmt Verantwortung

Tausend Bäume für den Klimaschutz

Wir pflanzen für jeden Mitarbeitenden einen Baum

Verwurzelt im Miteinander: Seit mehr als 120 Jahren übernimmt Alexander Bürkle Verantwortung – für Mitarbeiter*innen, Kund*innen und auch für die Umwelt. Vor diesem Hintergrund lassen wir Worten Taten folgen und starten ein Aufforstungsprojekt im Schwarzwald.

Gemeinsam mit der Organisation „travel & tree“ soll für jeden Mitarbeitenden ein Baum gepflanzt werden, insgesamt 1000 Stück, 500 wurden jetzt im November gepflanzt, weitere 500 folgen im März nächsten Jahres.

„Einen Baum zu pflanzen ist die eine Sache“, sagt Saskia Glink, Umweltmanagerin in der Freiburger Zentrale und ergänzt: „Dessen Pflege ist aber erst praktizierter Klimaschutz.“ Deshalb ist sie froh über die Unterstützung der Organisation, die half, den Förster Mathias Rapp und ein nachhaltig bewirtschaftetes Waldgrundstück zu finden. Es handelt sich um eine Fläche von 1.000 Quadratmetern des privaten Forstbesitzers Wolfgang Wershoven, der PEFC-zertifiziert ist (nachhaltige Waldwirtschaft) – plus zwei kleinere Flächen für die zweite Aktion.

Nicht nur reden, sondern schnell, konsequent und gemeinsam handeln

„Wir möchten unseren Beitrag zur überaus wichtigen Nachhaltigkeit leisten und suchten nach entsprechenden Möglichkeiten“, berichtet Andreas Ege, Geschäftsführender Gesellschafter, darüber, wie es zu dem Projekt kam und ergänzt: „Der Schwarzwald hat mit Klimaschäden wie Hitze und Borkenkäfer zu kämpfen, da ist es sehr effektiv Bäume zu pflanzen.“


Im Fokus dieser Baumpflanzaktion steht der Wunsch Nachhaltigkeit erlebbar zu machen und unseren Mitarbeitenden die Möglichkeit zu geben, sich aktiv zu engagieren. 20 Mitarbeiter*innen beteiligten sich am 18. November an der ersten Pflanzaktion und pflanzten mit vollem Körpereinsatz und Unterstützung der Pflanzfirma Stingel Forst- und Handels GmbH sowie dem Förster Matthias Rapp, der Stadtverwaltung Geisingen, die ersten 500 Setzlinge.


„Unser Team hat sich pandemiebedingt in den letzten Monaten nur remote gesehen. Durch die Baumpflanzaktion konnten wir uns als Team wieder persönlich in freier Natur treffen und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für unsere Umwelt leisten. Für uns war die Aktion ein voller Erfolg“ so Mathias Leidecker, Leiter Software Development, der mit seinem Team an der Aktion teilgenommen hat.

Nicht nur reden, sondern schnell, konsequent und gemeinsam handeln
Nicht nur reden, sondern schnell, konsequent und gemeinsam handeln
Fotografien: Maximilian Stauder

Unsere Baumpflanz-Aktion in Bildern